Die Praxis

Etwas über unser Werden und Wirken

Unsere Praxisphilosophie . . .


. . . lässt sich wie folgt in aller Kürze zusammenfassen:
Bestmögliche Versorgung der Patienten, welche im Rahmen einer allgemein zahnärztlich tätigen Praxis möglich ist.



Mit der politischen Wende in der ehemaligen DDR wurde es möglich, sich selbständig zu machen. So beschloss ich meine Anstellung in der Poliklinik aufzugeben und mich als allgemein praktizierende Zahnärztin in Tangermünde niederzulassen.

Die Praxis wurde dann nach umfangreichem Um- und Ausbau in der Arneburger Straße 1, mit einer vollkommen neuen Praxiseinrichtung nach modernem technischem Standard eingerichtet und zum 10.01.1991 eröffnet.

Dank des guten Zuspruchs und der steigenden Patientenzahlen war eine Praxisvergrößerung notwendig. Deshalb habe ich im November 1992 Frau Kerstin Kowollik als Assistenzzahnärztin eingestellt. Bis zum heutigen Tag sind wir gemeinsam bestrebt, die Behandlungsqualität zu wahren und zu verbessern. Dazu haben wir ein weiteres Behandlungszimmer eingerichtet und das Praxisteam von 3 Mitarbeitern auf 5 Mitarbeiter vergrößert.

Von Beginn an sind wir bemüht, unsere Praxis nach dem neusten Stand der Technik auszurichten, um möglichst viele Bereiche der modernen Zahnheilkunde unseren Patienten anbieten zu können. So haben wir zur Verbesserung der Diagnostik bereits schon seit 1992 zusätzlich zum Kleinröntgengerät ein Panoramaröntgengerät im Einsatz. Eine weitere wichtige Neuerung in unserer Praxis war die Umstellung der Röntgentechnik auf die digitale Bilderfassung und Bearbeitung. So wurden bereits im Jahr 2003 das Kleinröntgen und das Panoramaröntgengerät durch digitale Röntgenbilderfassungsgeräte ersetzt. Für den Patienten bedeutet das u.a. eine schnellere, bessere und damit sichere Diagnose und das bei verringerter Strahlenbelastung. Als eine seinerzeit modernste Technologie der restaurativen Zahnheilkunde setzen wir in der Praxis schon seit 1996 das CEREC-System (Vollkeramik mittels CAD/CAM Technologie) sehr erfolgreich ein. Damals war es noch das sogenannte CEREC 2-Gerät, welches bis heute durch weitere Gerätegenerationen in unserer Praxis ersetzt werden konnte. Somit war es möglich, den Patienten eine sehr langlebige und ästhetisch hochwertige Versorgung mit Keramik-Inlays, -Kronen und -Veneers anzubieten. Über viele Jahre hat sich auch die gute Zusammenarbeit mit dem Labor Haward und Winter GmbH. bewährt. Die örtliche Nähe und qualitativ hochwertige Laborarbeit sind für den Patienten, als auch für uns, von großem Vorteil. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, klicken Sie hier.

Eine weitere wichtige Neuerung in unserer Praxis war die Umstellung der Röntgentechnik auf die digitale Bilderfassung und Bearbeitung. So wurden bereits im Jahr 2003 das Kleinröntgen und das Panoramaröntgengerät durch digitale Röntgenbilderfassungsgeräte ersetzt. Für den Patienten bedeutet das u.a. eine schnellere, bessere und damit sichere Diagnose und das bei verringerter Strahlenbelastung.

Wollen Sie mehr zu unserem Leistungsspektrum erfahren, klicken Sie hier.

Um ihnen den Aufenthalt in der Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten, werden Sie im Wartezimmer mit einem Patienteninformationssystem informiert, unterhalten und auch von ihren Ängsten abgelenkt.


zum Seitenanfang